Firewalls – Schutz vor unerwünschten Aktivitäten

Firewalls – Schutz vor unerwünschten Aktivitäten

Firewalls dienen in erster Linie dazu, Ihr Netzwerk vor Angriffen von außen zu schützen. Viren, Trojaner, Hacker und alle möglichen anderen Eindringlingsversuche sollen abgewehrt werden. Aber auch der Schutz Minderjähriger vor dem Zugriff auf Erwachseneninhalte wird durch Firewalls gewährleistet.

Unsere linuxbasierte Firewall-Lösung schützt nicht nur vor Angriffen aus dem Internet, sondern bietet insbesondere:

  • Inhaltsfilterung: Schutz für Kinder, Schüler, Mitarbeiter oder Gäste vor unerwünschten oder illegalen Inhalten.
  • Sperrung: Gezielte Sperrung von ausgewählten Themenbereichen oder Online-Spielen.
  • Zeitsteuerung: Zeitgesteuerte Internetnutzung nur für ausgewählte Benutzer oder Benutzergruppen.
  • Zugangsbegrenzung: Internetnutzung nur für ausgewählte Benutzer. Authentifizierung auf Benutzer- oder Geräteebene. Verhinderung von privatem Surfen am Arbeitsplatz.
  • Auswertungen: Umfangreiche Logfiles bieten detaillierte Auswertungen und Nutzungsprotokolle.

Erweiterter Schutz

Neben einer Firewall können noch weitere Schutzmaßnahmen ergriffen werden, um Ihr Netzwerk abzusichern. Dazu gehören zum Beispiel Virenschutz und Backups. Den physikalischen Zugriff auf Ihre Arbeitsplätze, Server oder Telekommunikationsanlagen können Sie durch Videoüberwachung kontrollieren.


Unser Service für Sie

Überwachung und Abwehr von digitalen oder analogen Angriffen auf Ihr Netzwerk und Ihre Geräte ist oft nicht nur mit einer einzelnen Lösung gewährleistet. Wir beraten Sie und erstellen Ihnen ein komplettes Konzept für den Schutz Ihrer sensiblen Daten und Geräte. Beachten Sie dazu auch unsere Informationen zu Videoüberwachung, Virenschutz und Backup. Unsere Lösungen sind besonders interessant für Firmen, Hotels, Schulen, Universitäten und Eltern. Gerne zeigen wir Ihnen Referenzen zu ausgefeilten Umsetzungen.

Read More
Netzwerk in Altbauten – Denkmalschutz und Internet

Netzwerk in Altbauten – Denkmalschutz und Internet

Die Einrichtung von Internetzugang und Arbeitsplätzen in Altbauten und denkmalgeschützten Gebäuden ist immer wieder eine Herausforderung. Man wünscht sich Netzwerk und Internet, um zeitgemäß arbeiten oder wohnen zu können. Aber oft kommt eine Neuverkabelung aus Kosten- oder Denkmalschutzgründen nicht in Betracht.

Netzwerk und Internet ohne Neuverkabelung und ohne Baumaßnahmen

Doch in den meisten – auch sehr alten – Gebäuden gibt es bereits eine Telefon- oder Antennenverkabelung. Das bietet die Möglichkeit, ohne großen Aufwand und ohne weitere Baumaßnahmen eine zuverlässige, gebäudeinterne VDSL-Vernetzung aufzubauen. Genau wie die Telekom, die das Internet über die Telefonleitung ins Haus bringt, nutzen wir die vorhandenen Kupferleitungen. Wir bauen darauf ein eigenes, hausinternes Netzwerk auf, das auch für den Zugang ins Internet genutzt werden kann.

Ohne Neuverkabelung errichten wir schnelle, lokale Netzwerke und einen flächendeckenden Internetzugang über mehrere Gebäude oder über ein großflächiges Gelände. Auf diese zuverlässige und schnelle Struktur können dann Endgeräte wie PCs, Notebooks, PDAs oder Telefone über Kabel oder WLAN zugreifen. Wir übernehmen dabei, je nach örtlichen Gegebenheiten:

  • bestehende Telefonverkabelung (VDSL)
  • vorhandene Coax-Antennenverkabelung
  • WLAN-Richtfunk

So kann ein flächendeckendes, zentral verwaltetes Netzwerk mit Internetzugang auf der gesamten Fläche eines Hotels, einer Schule, oder eines Krankenhauses einfach, schnell und kostengünstig erstellt werden. Im Vergleich zu Neuverkabelungen lassen sich enorme Kosteneinsparungen erzielen!

Diese Lösung ist interessant für …

  • Hotels
  • Schulen
  • Universitäten
  • Krankenhäuser
  • Wohnanlagen
  • Heime
  • Firmen

Wir verfügen über große Erfahrung in diesem Bereich und nennen Ihnen gerne Referenzen.

Netzwerk in Altbauten - Schema

Read More